• Home
  • ❓  Hilfe
  • Der Einstieg
  • Allgemeines zur Paid4-Szene

Allgemeines zur Paid4-Szene

HilfeSie sind neu in der Paid4-Welt und wissen nicht so recht, was es damit überhaupt auf sich hat? Wodurch man verdienen kann und vor allem wie? Dies versuche ich Ihnen nun Schritt für Schritt zu erklären.

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier:

FAQ

Wahrscheinlich sind auch Sie schon einmal über Werbung gestoßen, in der es hieß leicht und viel Geld verdienen im Internet. Doch was hat es auf sich mit dem Verdienen im Netz? Lernen Sie nun mehr über die so genannte Paid4-Szene.

Was ist die Paid4-Szene eigentlich?


Paid4 heißt übersetzt soviel wie "Bezahlt für" - aber wofür wird man denn bezahlt?

Es gibt viele, unterschiedliche Verdienstmöglichkeiten im Internet.

Die bekanntesten erkläre ich kurz:

Bezahlte Teilnahmen an Aktionen: Sie erhalten Geld für die Teilnahme an Aktionen, wie z.B. Gewinnspiele, Newslettereintragungen, Anmeldungen bei Communitys etc. Hier kann man sehr viel verdienen! (-> Tipps & Tricks )

Zu den Bonusanbietern

Bezahlte E-Mails: Oder häufig genannt: Paidmails. Wie der Name schon sagt erhalten Sie für das Aufrufen und bestätigen von Paidmails eine festgelegte Vergütung, die natürlich von Seite zu Seite variiert. Oft werden Paidmails auch mit Bonusaktionen kombiniert, wodurch ein größerer Verdienst erzielt werden kann. (-> Tipps & Tricks )

Zu den Paidmailanbietern

Bezahltes Spielen: Versuchen Sie, echte Gegner in den verschiedensten (Skill)Games zu schlagen. Wichtig: Jedes Spiel erfordert Echtgeldeinsatz: Mit ein bisschen Übung ist hier sicherlich ein guter Verdienst möglich! Falls Sie kein Freund des Risikos sind: Es gibt auch Anbieter, die Sie für die reine Spielzeit bezahlen, ohne jeglichen Geld-Einsatz.

Zu den Spieleanbietern

Bezahlte Umfragen: Hier werden Sie für die Teilnahme an kostenlosen Meinungsumfragen bezahlt.

Zu den Umfrageanbietern

Bezahlte Social Media Aktivitäten: Verdienen Sie Geld durch bezahlte Social-Media-Aktivitäten wie beispielsweise das Liken einer Facebookseite.

Zu den Social-Media-Anbietern

Bezahlte Testberichte: Auch für das Schreiben von Testberichten auf verschiedenen Preisvergleich-Seiten können Sie Geld verdienen!
Bezahltes Ref-Werben: Ja, es gibt auch Seiten wo sich der Verdienst hauptsächlich auf das Werben von Referrals beschränkt (es gibt auf vielen Seiten auch zusätzlich Bonusaktionen). Solche Seiten werden auch "Freebie-Seiten" genannt.
Bezahlte Startseiten: Hier erhalten Sie Geld für das Aufrufen der Startseite. Meistens befindet sich relativ viel Werbung auf der Startseite, durch daraus resultierende Werbeeinnahmen finanziert der Seitenbetreibene die Vergütung für die User.
Bezahltes Surfen: Sie lassen einfach ein spezielles Programm, die so genannte Surfbar, während des Surfens im Internet nebenbei laufen. Auf dieser sind Werbeplätze vorhanden, die von Sponsoren gekauft werden. Von diesen Werbeeinnahmen gibt der Seitenbetreibene einen Anteil an die User weiter und so verdienen Sie Geld.

Sie registrieren sich kostenlos auf solchen Seiten und schauen sich Werbung in Form der genannten Arten (Paidmails, Startseiten...) an und werden dafür bezahlt. Nach Erreichen der Auszahlungsgrenze können Sie sich das Geld auszahlen lassen.

Werbung spielt eine große Rolle


Es fällt somit auf, dass sich die Paid4-Szene konsequent auf Werbung bezieht. Man könnte auch salopp formulieren, dass Sie fast immer für das Ansehen von Werbung bezahlt werden. Große und natürlich auch kleine Firmen versuchen durch Internetwerbung Ihre Produkte zu vermarkten und zahlen dafür Geld an Paid4-Seiten, die wiederum einen Teil an Sie ausschütten!

 

Jährlich werden um die 60 MRD € in Werbung investiert

"Ohne Werbung wäre ich heute Millionär."
Jean Paul Getty (*15.12.1892-†06.06.1976), Ölmagnat, Gründer von Getty Oil, Milliadär

 

Die folgende bildhafte Darstellung verdeutlicht das ganze am Beispiel eines Paidmailers:

https://www.paid4vergleich.de/images/hilfe/so-funktionieren-paidmailer.png

Quelle: http://www.wikipedia.org

 

Die Paid4-Szene im Wandel der Zeit


Inzwischen gibt es Paid4-Anbieter wie Sand am Meer. Ständig kommen neue Anbieter hinzu, die auch ein Stück vom Kuchen des Werbeverdienstes abhaben wollen. Oft geht dies zum Teil nach hinten los und so entstehen schnell unseriöse Seiten, die Ihre User nicht auszahlen oder bewusst mit utopischen Verdiensten locken und Versprechen nicht einhalten. Auf www.Paid4Vergleich.de finden Sie solche Anbieter nicht. Alle Anbieter wurden gründlich von mir getestet und müssen einen gewissen Standard bieten, um hier veröffentlicht zu werden.

 

Mehr zur Paid4-Szene finden Sie auch unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Paid4-Szene

 

Wieviel lässt sich verdienen?


Das liegt ganz an Ihnen und wie aktiv Sie sind! Außerdem ist es entscheidend, auf welchen und wie vielen Seiten Sie tätig sind. Jede Seite bietet unterschiedliche Verdienstmöglichkeiten und Vergütungen. Im Laufe der Zeit und ein wenig Erfahrung können Sie am besten abschätzen, in welche Dienste Sie Zeit investieren und besonders worin. Sie können nicht reich werden, aber ein Verdienst von 200 € und mehr im Monat ist durchaus realistisch wenn Sie entsprechend aktiv sind und ggf. auch Refs hinzuwerben um Ihren Verdienst zusätzlich zu steigern.